Die Mediderm® Serie ist eine umfassende Therapie für krankhaft trockene Haut von Menschen, die mit Psoriasis, Ekzemen und atopischer Dermatitis kämpfen.

Hauterkrankungen und die damit verbundene Symptomatik von trockener Haut sind in hoch entwickelten Ländern ein zunehmend verbreitetes Phänomen. Das atopische Ekzem (Neurodermitis) ist eine der häufigsten Erkrankungen, von der 1-20% der Menschen betroffen sind.

Eine weitere entzündliche Hauterkrankung ist die Psoriasis (Schuppenflechte) mit einer Prävalenz von 1,5 – 5%.
Bei allen Dermatosen mit entzündlichem Verlauf werden Trockenheit und eine erhöhte mitotische Aktivität der Epidermiszellen beobachtet. Zu den Symptomen trockener Haut zählen neben Rauheit auch Einrisse und Abschuppungen der Epidermis, Lichenifikation und Rötungen.

Topische Behandlungen für Menschen, die von schwerer Hauttrockenheit betroffen sind, sollten ein breites Spektrum an hautpflegenden Eigenschaften aufweisen. Demnach sollten diese die Haut feuchtigkeitsspendend und regenerierend unterstützen, um die Anzahl und die Menge der verwendeten Arzneimittel, einschließlich lokal wirksamer Glucocorticoide, zu reduzieren (sogenannter steroidsparender Effekt).

Geschätzte Anzahl von Menschen, die unter übermäßiger trockener Haut leiden

Aufgrund der Tatsache, dass das Hautareal, das von Veränderungen durch Psoriasis oder Neurodermitis betroffen ist, häufig großflächig ist, benötigt der Patient eine ausreichende Menge an rückfettenden und feuchtigkeitsspendenden Pflegeprodukten, um die natürliche Lipidschicht der Haut wiederherzustellen.

Für Kinder wird im Allgemeinen die Anwendung einer wöchentlichen Menge von 150 bis 250 g feuchtigkeitsspendender Pflegeprodukte empfohlen, für Erwachsene 250 bis 500 g. Die maximale Wirkungsdauer dieser Mittel beträgt meist nur 6 Stunden, daher sollten sie mindestens 3 mal täglich angewendet werden.

Ein Schlüsselelement bei der Behandlung von Psoriasis, Neurodermitis (atopisches Ekzem) und Ekzemen ist die regelmäßige Hydratation und Regenerierung der Haut, was eine ordnungsgemäße Versorgung der tieferen Schichten der Epidermis mit Flüssigkeit und die Regeneration des Hautlipidmantels gewährleistet.

Mediderm® CREME erfüllt die Bedürfnisse von Patienten mit entzündlichen Dermatosen. Drei verschiedene Packungsgrößen (100 g, 500 g und 1 kg) stehen zur Auswahl, um die Therapie an die individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Die Menge von 1 kg Creme reicht für ca. 2 Wochen.

Mediderm® Produkte und Compliance

Es ist oft eine große Herausforderung für Patienten mit Psoriasis, Neurodermitis (atopisches Ekzem) und Ekzemen ein geeignetes Produkt zur topischen Anwendung zu finden. Um eine starke Therapietreue zu erreichen, sollte sich die topische Behandlung neben ihrer Eigenschaft, den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen, auch durch ihre Benutzerfreundlichkeit und Effizienz auszeichnen.

Eine Nichteinhaltung der medizinischen Empfehlungen bei der Anwendung von feuchtigkeitsspendenden Präparaten und Mitteln zur Regeneration der Haut wurde bei ca. 25 Prozent der Patienten beobachtet. Ausschlaggebend hierfür waren: Ein unangenehmer Geruch, eine ölige Konsistenz, die Verschmutzung von Kleidung sowie der Preis.

Mediderm® CREME enthält keine Duft- oder Farbstoffe und ist frei von Parabenen, SLS (Natriumlaurylsulfat) und Kortison. Zudem verursacht sie durch die leichte und schnell einziehende Formel keine Flecken auf Kleidung und Bettwäsche.

Duftstoffe und Farbstoffe sind eine der häufigsten Ursachen für Allergien in externen Präparaten. Die Zugabe von Substanzen, die Wasser in der Haut zurückhalten (z. B. Harnstoff), kann ebenfalls reizend sein.

Mediderm® CREME enthält keine solche Reizstoffe und wird als klinisch sehr gut verträglich bewertet, weshalb eine regelmäßige und dauerhafte Anwendung möglich ist.

Mediderm® Creme zur Ergänzung von Therapien

Glucocorticoide gehören nach wie vor zu den Standardtherapien bei der Behandlung von entzündlichen Dermatosen wie Psoriasis und Neurodermitis. Mit ihrem Einsatz geht das Risiko von Nebenwirkungen sowie das Auftreten von einer Corticoid-Phobie einher, welche einigen Studien zufolge bei 73 Prozent aller Patienten die Corticoid anwenden auftreten können.

Ein gutes Beispiel hierfür ist die Anwendung einer Komplementärtherapie mit geeigneten feuchtigkeitsspendenden und rückfettenden Präparaten.

Dank eines solchen Verfahrens wurden die folgenden Ergebnisse erzielt:

  • Verkürzung der Dauer und Anzahl von Krankheitsschüben und Erhalt der Verbesserung nach Corticoid-Therapie bei Psoriasis;
  • Verkürzung der Behandlungsdauer bei atopischem Ekzem (Neurodermitis);
  • Signifikante Verbesserung der Hornhauthydratation bei Psoriasis;
  • Signifikante Reduzierung des Glucocorticoid-Konsums bei Kindern mit atopischem Ekzem (Neurodermitis);
  • Verringerung des Risikos einer Tachyphylaxie gegenüber Glucocorticoiden.

Mediderm®-Präparate sind für die alternierende Therapie indiziert und wirken sich positiv auf den Zustand und das Aussehen der Haut aus. Es ist wichtig, die Produkte nicht nur während des Auftretens von Krankheitsschüben anzuwenden, sondern auch zur Prophylaxe zwischen den einzelnen Schüben in der symptomfreien Zeit.

Mediderm®-Präparate wurden bei Patienten mit Psoriasis und atopischer Dermatitis dermatologisch getestet.

SPREEWÄLDER ARZNEIMITTEL GMBH

SCHULSTRAßE 9,
15913 MÄRKISCHE HEIDE
GERMANY

Meldung eines Vorkommnisses

    Der Administrator Ihrer persönlichen Daten ist die Firma Spreewälder Arzneimittel GmbH, Schulstraße 9, 15913 Märkische Heide: info@spreewaelder-arzneimittel.de.
    Gleichzeitig möchten wir Sie darüber informieren, dass Ihre Daten nicht an andere Unternehmen übertragen werden und dass Sie das Recht haben, auf Ihre Daten zuzugreifen, sie zu korrigieren, ihrer Verarbeitung zu widersprechen und Ihre persönlichen Daten zu löschen. Bereitstellung der oben genannten Daten ist freiwillig.